22.06.2017

Gastronomie im digitalen Zeitalter: Nominierungsurkunde bei Preisverleihung zum "Digital Champions Award"

Die L & D-Geschäftsführer Phillip und Jürgen Preuß (v. l.).
Geschäftsführer Phillip und Jürgen Preuß (v. l.) nahmen an der Preisverleihung in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom teil. Die attraktive Event-Location in zentraler Lage gehört zum Portfolio von L & D.
Foto: L & D
Zu den elf Nominierten, die es beim Digital Champions Award in die Endrunde geschafft haben, gehört auch L & D. Das Familien geführte Unternehmen mit Sitz im Innovationspark Rheinland trat in der Kategorie „Digitale Prozesse und Organisation“ an, konnte sich letztlich jedoch nicht gegen den Gewinner durchsetzen. In den vergangenen Jahren hat sich der Cateringspezialist digital transformiert, eine moderne IT-Infrastruktur aufgebaut, Prozesse automatisiert und mit der Analyse von Big-Data begonnen. Am 20. Juni nahmen die beiden Geschäftsführer Jürgen und Phillip Preuß an der Preisverleihung in der Telekom Hauptstadtrepräsentanz – eine attraktive Event-Location in zentraler Lage, die zum L & D-Portfolio gehört – in Berlin teil. Hier wurden alle Nominierten mit einem Kurzfilm vorgestellt. Die Jury der Digital Champions Awards zeigte sich beeindruckt davon, wie digital sich das 1.200 Mitarbeiter umfassende Unternehmen in einer sehr undigitalen Branche wie der Gastronomie aufgestellt hat.

Der größte Schwerpunkt der digitalen Transformation bei der L & D GmbH lag auf dem Umbau der Organisation und der Prozesse. Hier hat L & D unter anderem die Cloud-Unternehmenssoftware von Scopevisio eingeführt: Sie fungiert als zentraler Informations- und Prozess-Hub zwischen den einzelnen dezentralen Betriebsstätten – darunter zahlreiche in Bonn – und der L & D-Zentrale. Mit Scopevisio konnte die L & D GmbH ihre gesamten Dokumentenprozesse digitalisieren und in der Zentrale einheitlich zusammenführen. Das brachte enorme Vorteile bei der Kommunikation sowie in der Effizienz, Transparenz und Fehlerquote.

Cloud-Unternehmenssoftware integraler Baustein der Digitalisierungsstrategie

„Mit der Einführung von Scopevisio hat sich bei L & D eine neue offene Informationskultur entwickelt: Diese hat die Distanz zwischen Betriebsstätten und Zentrale wesentlich verringert und die Zusammenarbeit deutlich verbessert“, erläutert Phillip Preuß, Geschäftsführer und Chef-Stratege bei L & D. „Entscheidungen werden heute schneller getroffen, da allen Beteiligten in der Cloud-Software dieselben, einheitlichen Informationen zur Verfügung stehen. Wir freuen uns sehr über die Nominierung und danken unserem Digitalisierungspartner Scopevisio für die in jeder Hinsicht hervorragende Unterstützung.“

Der „Digital Champions Award“ wurde zum zweiten Mal von WirtschaftsWoche und Deutsche Telekom verliehen. Der Jury gehörten u. a. Prof. Dr. Miriam Meckel (Herausgeberin der WirtschaftsWoche) und Dr. Wladimir Klitschko (Unternehmer und ehemaliger Schwergewichtsweltmeister) sowie weitere Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft an.